Konterapprochen


Konterapprochen

Konterapprochen (frz., spr. -prosch-), Gegenlaufgräben, bei Belagerungen von dem Belagerten gegen die Angriffsarbeiten des Feindes vorgeführt.


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Konterapprochen — (franz.), s. Gegenlaufgräben …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Konterapproche — ist ein Begriff aus dem Festungsbau. Die Konterapproche war eine Form der Approche, die bei der Verteidigung einer Festung gegen den Förmlichen Angriff von Kollateralwerken oder aus den Intervallbefestigungen flüchtig vorangetrieben wurden und an …   Deutsch Wikipedia

  • Gegenlaufgräben — (Gegenparallelen, Konterapprochen), Laufgräben des Verteidigers zur Bestreichung der Laufgräben des Belagerers, besonders einzelner Schläge derselben, die der Länge nach zu fassen sind; in den G. kommen auch leichte Geschütze, Revolverkanonen und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Laufgräben — (Trancheen), die vom Belagerer einer Festung zu seiner Deckung ausgehobenen Annäherungswege. Die dem Umzug der Festung im allgemeinen parallel laufenden, zuerst von Vauban angewendeten Gräben hießen früher Parallelen, die sie verbindenden, auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon